Fit für die Zukunft – Ganzheitliche Lagermodernisierung durch Integration von AutoStore bei Siedle

Furtwangen - 2.9.2020

io-consultants erarbeitete für S. Siedle & Söhne eine Neukonzeption des Zentrallagers in Furtwangen und nahm die Integration der Materialflusssteuerung und der neuen Prozesse in die bestehende SAP WM Welt vor. Das Beratungshaus hat für Siedle ein umfassendes Modernisierungskonzept ausgearbeitet und das Unternehmen im Anschluss auch durch die Realisierungsphase geführt. Die Umbauarbeiten sowie die Installation von AutoStore erfolgten im laufenden Betrieb. Der Ramp up hat im Mai 2020 begonnen, die finale Abnahme ist Ende Juli 2020 erfolgt.

S. Siedle & Söhne ist ein Schwarzwälder Familienunternehmen in siebter Generation, das Gebäudekommunikationstechnik herstellt. 2018 hat sich Siedle für eine Modernisierung seiner Lagerprozesse und -technologie entschieden. „Eine Veränderung in der Logistik war unumgänglich, um den Anforderungen der Kunden und der Produktion an die Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit des Lagers gerecht zu werden“, so Rainer Broghammer, Logistikleiter bei Siedle. „Darüber hinaus sollte eine optimale Platzausnutzung erreicht und das Hochregallager (HRL) entlastet werden – idealerweise ohne größere bauliche Veränderungen und mit moderaten Investitionen“, so Broghammer weiter.

Insbesondere als die Produktion auf eine auftragsbezogene Bereitstellung umgestellt werden sollte, kam das bestehende Kleinteilelager mit seinen Regalbediengeräten (RBG) an seine Grenzen. Nach Beauftragung von io-consultants mit ihren Spezialisten von Logistik und IT wurde als erstes eine grundlegende Analyse aller Daten und Prozesse vorgenommen. „Auf Basis der Datengrundlage über Artikelspektrum, Bestandsniveau, Auftragsstruktur und den entsprechenden Lastspitzen konnten unter Berücksichtigung der Ziele von Siedle ein umfassendes Modernisierungskonzept erarbeitet und dem Schwarzwälder Unternehmen verschiedene Lagervarianten mit ihren Vor- und Nachteilen vorgestellt werden“, erläutert Fabian Hesebeck, Projektleiter von io-consultants.

Unter Abwägung aller für Siedle wichtigen Parameter fiel die Entscheidung auf ein durchgängiges Pick&Pack-Konzept basierend auf einem AutoStore-System als Nachfolger des in die Jahre gekommenen Kleinteilelagers. „Durch die flexiblen Abläufe im AutoStore-Bereich wird unser vorhandenes Hochregallager (HRL) künftig sowohl von der Kapazität als auch der Leistung deutlich entlastet. Eine Auftragskonsolidierung bei Lieferungen an die Produktion ist nun aufgrund des veränderten Layouts und der hinzu gewonnenen Flächen möglich. Durch einen neuen, als Add-on in SAP WM integrierten Materialflussrechner für das HRL haben wir Schnittstellen reduziert und weniger Abhängigkeiten von externen Lieferanten. Durch die Neukonzeption aller Warenströme haben wir die Transparenz und die Durchlaufzeiten deutlich verbessert und insgesamt die Performance des Gesamtsystems gesteigert. Für uns fügt sich das AutoStore-System ideal in die vorhandenen Strukturen ein“, äußert sich Broghammer zufrieden.

Im Mai 2020 wurden im laufenden Betrieb die Nutzung des neuen AutoStore-Lagers aufgenommen und die Materialflusssteuerung sowie alle logistischen und organisatorischen Prozesse umgestellt. io-consultants ist als neutraler Planungspartner darauf spezialisiert, alle Prozesse in Produktion und Logistik sowie IT und Architektur gesamthaft zu betrachten und zukunftsfähige Handlungsoptionen aufzuzeigen. „Es ist unabdingbar, nicht nur einen Ausschnitt in der Logistik zu betrachten, sondern gesamtheitlich alle technischen, organisatorischen und IT-relevanten Aspekte – heute und in der Zukunft – einzubeziehen. Nur so können alle Potentiale ausgeschöpft und mit dem Kunden ein wirtschaftliches und zukunftssicheres Konzept entwickelt und umgesetzt werden“, resümiert Martin Bitz, Partner bei io-consultants und verantwortlich für die Integration von AutoStore in die SAP-Umgebung.

Über S. Siedle & Söhne
S. Siedle & Söhne ist deutschland- und europaweit einer der führenden Hersteller von Gebäudekommunikationstechnik. Das traditionsreiche Familienunternehmen stellt alles her, was der Verständigung im und am Haus dient – seit 270 Jahren am gleichen Standort, in kompromissloser Qualität und vielfach preisgekröntem Design.
Siedle ist ein Familienunternehmen in siebter Generation, geleitet von Gabriele Siedle als Vorsitzende der Geschäftsführung.
2018 erzielte Siedle mit mehr als 500 Mitarbeitern einen konsolidierten Umsatz von 88 Millionen Euro.
Siedle unterhält Ausstellungszentren in Deutschland und Europa, außerdem Vertretungen in allen wichtigen Märkten weltweit. Siedle-Produkte sind ausschließlich im qualifizierten Elektrofachhandel erhältlich.

Downloads

  • Automatische Kleinteilelager mit integriertem AutoStore System von S. Siedle & Söhne | © Siedle
  • Logistikzentrum von S. Siedle & Söhne in Furtwangen | © Siedle

Kontaktieren Sie uns

Ansprechpartner SAP: Martin Bitz
Martin Bitz Partner Tel.: +49 (0) 62 21 / 379-193