Adolf Würth GmbH & Co. KG nimmt neues Umschlaglager in Betrieb

Heidelberg - 1.10.2020

io-consultants und io-DigitalSolutions führen Logistikerweiterung zu erfolgreichem Abschluss.

Die Adolf Würth GmbH & Co. KG, Spezialist für Montage- und Befestigungsmaterial mit Sitz in Künzelsau, hat im Mai 2020 das neue Umschlaglager im Gewerbepark Hohenlohe in Kupferzell in Betrieb genommen. Das weltweit führende technische Planungs- und Beratungsunternehmen io-consultants GmbH & Co. KG optimierte in enger Zusammenarbeit mit der Tochter io-DigitalSolutions GmbH die Logistikerweiterung des zentralen Außenlagers und setzte das Projekt mit Start in 2017 von der Konzeptplanung bis hin zur Inbetriebnahme erfolgreich um. Das über 50.000 Quadratmeter große Umschlaglager beliefert europaweit Kunden. Rund 73 Millionen Euro wurden in das Lager und den Umbau des Versands investiert. Im Endausbau 2024 sollen dort 300 Mitarbeiter tätig sein.

Das neue Umschlaglager ist multifunktional nutzbar und seit Aufnahme des Produktivbetriebs der Knotenpunkt für den europäischen Warenumschlag. Ziel ist die Verbesserung der Servicequalität sowie eine noch schnellere Belieferung von Kunden. Dazu wurden mehrere Versandstellen und Außenlager, die sich bislang im Umkreis von etwa 80 Kilometern um Künzelsau befanden, auf die rund 50.000 Quadratmeter Lagerfläche des Umschlaglagers konsolidiert. io-consultants meisterte als Planungspartner für Logistik und IT gemeinsam mit der Adolf Würth GmbH & Co. KG die Herausforderungen in allen Projektphasen, angefangen von der Konzeptplanung über die Realisierung bis hin zur Inbetriebnahme. „Als langjähriger Projektpartner von Würth brachten unsere Logistik- und IT-Experten den neuen Logistik-Standort, auch vor dem Hintergrund der Pandemie, zu einem erfolgreichen Abschluss. Somit kann der Standort das Wachstum der Würth-Gruppe weiter unterstützen“, sagt Rainer Diez, Partner bei io-consultants. Sebastian Molle, Principal Consultant bei io-DigitalSolutions und IT-Teilprojektleiter, ergänzt: „Wesentliche Erfolgsfaktoren des Projekts waren das sehr gute kollegiale und zielorientierte Zusammenspiel aller Projektbeteiligten sowie die gemeinsam erreichte vorausschauende und valide Projektplanung.“

Das Umschlaglager verfügt nach erfolgreicher Realisierung über 12.800 Palettenplätze sowie 72 Andockstellen zur Be- und Entladung der LKW. Das Herzstück des Lagers ist ein ca. 180 Meter mal 90 Meter großes manuelles Palettenregallager, welches in acht Kommissionierzonen unterteilt wurde und sich über zwei Gebäudeabschnitte erstreckt. Für die Übergabe der Kommissionierwägen von einer zur anderen Zone und zur Versorgung der Packerei sind Fahrerlose Transportsysteme im Einsatz. Als Lagerverwaltungs- und -steuerungssystem wird das SAP EWM eingesetzt, dessen Einführung io-DigitalSolutions von der Konzeptionsphase über die Realisierung und Testphasen bis zur Inbetriebnahme parallel zum Logistikteilprojekt begleitete.

„Von unserem neuen Umschlaglager profitieren gleichermaßen unsere Kunden wie auch wir als Unternehmen. Die Realisierung des Projekts stellt darüber hinaus eine weitere Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen Würth und io-consultants dar. In Anbetracht der Projektgröße hatten wir sehr wenig Reibungsverluste, was durch die außergewöhnliche Leistung des gesamten Teams ermöglicht wurde“, betont Jörg Becker, verantwortlich für Logistik-Projekte in der Würth Gruppe und Gesamtprojektleiter. io-consultants begleitete bereits den Neubau des Vertriebszentrums West, welches in 2015 den Betrieb aufgenommen hatte.

Downloads

  • Einblick in das neue Umschlaglager der Adolf Würth GmbH & Co. KG im Gewerbepark Hohenlohe in Kupferzell | © Scanner GmbH

Kontaktieren Sie uns

Nathalie Müller Marketing & Public Relations Tel.: +49 (0) 62 21 / 379-241 nathalie.mueller@io-consultants.com